Montag, 27. November 2017

Herz am Montag: Vorbereitungen Weihnachtsmarkt HandwerksKULT 2017


Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt HandwerksKULT 2017 in Kematen laufen auf Hochtouren. In der letzten Woche ist nicht mehr viel zu organisieren, da kann ich mich besser auf das Filzen konzentrieren. Derzeit entstehen noch einige Filzohrringe, die dann am "herzigen" Ständer hängen werden.



Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 20. November 2017

Herz am Montag: Novembersammlung


Nach den Internet-Turbulenzen in unserem Haushalt funktioniert das Netz jetzt wieder halbwegs. Daher, nach längerer Pause, nun eine Sammlung mit der Bandbreite von Herbst zu Winter: zu Beginn des Monats im Süden, in einem sehr geschützten und damit noch grünen Gartenteil,  dann an einer kleinen Laterne hängend, als herbstliche Nachspeise, und schließlich als nette Begrüßung des Winters.

Ich wünsche euch eine ähnlich abwechslungsreiche Woche!

Dieser Beitrag erscheint auch auf Fredissimas-Blog.

Montag, 16. Oktober 2017

Herz am Montag: letzte Gartenfrüchte


An diesen schönen, warmen Tagen des Oktober ist nicht nur das Wetter ein Genuss, auch die Früchte legen noch zu. Himbeeren und Erdbeeren zeigen noch Blüten, die wohl nicht mehr fruchten und ausreifen werden; aber es reifen derzeit noch genügend Beeren für das morgentliche Müsli. Und die Brombeeren sind ein herbstlicher Gruß aus dem Garten meiner Schwester, eine sehr willkommene Ergänzung!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 9. Oktober 2017

Herz am Montag: Singen im Altersheim


Gestern haben wir wieder einmal einen  Onkel meines Mannes in Deutschland besucht. Er lebt seit einigen Jahren im Altersheim, da er, nach mehreren Schlaganfällen, unter Behinderungen und fortgeschrittener Demenz leidet. Mit uns fuhren meine Schwägerin mit Mann nach Deutschland, beide geübt und gut im Chorsingen. Besagter Onkel ist gebürtiger Südtiroler, mit Musik und Gesang aufgewachsen, und hat privat das  Ziehharmonika - spielen und singen auch nach der Übersiedlung nach Deutschland beibehalten. Nun kann er schon sehr lange nicht mehr spielen, das Reden fällt ihm sehr schwer, und ist auch sehr undeutlich. Es war wie ein kleines Wunder: wir stimmten einige Lieder an, die er von klein auf gesungen/gespielt hatte, und er blühte auf, strahlte und sang recht präzise und klar mit! Zu unserer Schande muss ich gestehen, er kannte einige Texte besser als wir Jüngeren. Es war so berührend zu erleben, wie wach und aktiv er wurde, und welche Freude er beim gemeinsamen Singen hatte! Normalerweise wird er nach ein paar Minuten schon wieder müde, gestern war er eine Stunde sehr wach und aktiv. In der Theorie wusste ich natürlich, dass Musik und singen in Altersheimen verwendet wird, um SeniorInnen Freude zu bereiten und sie zu aktivieren. Dies so persönlich zu erleben, und dazu beitragen zu können, war eine sehr schöne Erfahrung!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 2. Oktober 2017

Herz am Montag: Von Hochzeit bis Herbstlaterne


Dieses Foto entstand im Juni in Baden, jetzt ist mir aufgefallen, dass es die momentanen Themen in meinem Leben zeigt: meine Nichte plant ihre Hochzeit, das Holz steht für die Wärme im Haus, die ich jetzt gerade sehr genieße, und die Laterne erinnert mich daran, dass die Tage sehr schnell kürzer werden, und ich unsere Laterne bald wieder aufstellen kann.

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Samstag, 30. September 2017

Monatsimpressionen September 2017



Ende August habe ich zum 1. Mal Ecoprint - das Drucken mit Blättern auf Stoff - ausprobiert, und war sofort begeistert. Im September konnte ich ein bisschen weiter experimentieren, und bin fasziniert von den vielen Möglichkeiten! Erste Ecoprints auf Seide, Wolle und Filz zeige ich heute als Impressionen, die mir im September besonders viel Freude gemacht haben.

Montag, 25. September 2017

Herz am Montag: Üppige Ernte

Leider nicht in unserem Gärtchen, sondern im Garten meiner Schwester. Er ist viel größer, und liegt klimatisch sehr günstig nahe dem Bodensee. Letztes Jahr haben wir Anfang November reihenweise Feigen geerntet! Der Feigenbaum im Gärtchen friert leider im Winter trotz Schutz immer ganz zurück, bis er wieder austreibt, dauert es recht lange. Jetzt kann ich sehen, dass er Feigen ansetzt - die werden wohl bald wieder erfrieren :-(. Netterweise ist meine Schwester sehr großzügig, und lässt uns an ihrem Reichtum teilhaben, dankeschön!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 18. September 2017

Herz am Montag: Ecoprint Nr. 2



Beim 2. Schal waren wir schon mutig: der Stoff wurde in Eisenbeize gelegt, und während das Färbebad (Cochenille und Gallapfelpulver) vor sich hinköchelte, haben wir quer durch den Garten gesammelt, was uns brauchbar erschien. So hatten wir zum Schluss die Wahl zwischen Blättern von Farn, Esskastanie, Rosen, Lavendel, ein paar mir unbekannten Pflanzen, weiters Samenstände einer Clematis, Zwiebelschalen und Brombeeren.















Gar nicht einfach, beim Auflegen mitzuplanen, dass sich beim Falten des Schals die Blätter durchdrücken!





















Die Samenstände sind im Endergebnis fast nicht zu sehen, die einzelnen Brombeerfrüchtchen färbten toll, die Konturen von Esskastanien- und Rosenblättern sind sehr gut zu sehen. Der Mut hat sich gelohnt! Die roten Zwiebelschalen haben sich braun abgedruckt, und sind ein Herz geworden: schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Samstag, 16. September 2017

Solarfärbung mit unterschiedlichen Materialien



Nachdem ich letztes Jahr Schwierigkeiten hatte, die Reste der schwarzen Malve aus der Wolle zu entfernen, habe ich heuer die färbenden Teile in kleine Säckchen aus Strumpfhosengewebe gelegt, das hat sich bewährt. In das Glas kamen wieder unterschiedliche Wollen und Seiden in weiß, und ein Stückchen rosa Wolle.

















Geschichtet habe ich diese Materialien mit viel schwarzer Malve, Sonnenblumen, Mohnblüten und oranger Distel. Die schwarze Malve hat sich durchgesetzt, die anderen Färbezutaten zeigen sich nur in zarten Schattierungen.



















Es verblüfft und fasziniert mich immer wieder, wie unterschiedlich, und jedesmal wunderschön, die Materialien werden!

Im Original gehen die Farben etwas mehr ins olive.

Montag, 11. September 2017

Herz am Montag: Ecoprint Nr.1


Die Urlaubszeit habe ich unter anderen dazu genutzt, gemeinsam mit einer Freundin Ecoprint auszuprobieren. Mit dieser Technik können Naturstoffe mit echten Blättern und Blüten bedruckt werden, das hat mich schon lange interessiert. Zum Start haben wir ein Set der Firma jeromin benutzt, weil in diesem Paket alles Benötigte zusammengepackt ist. Mit Eukalyptusblättern kann man auf ungebeizter Wolle drucken,






im Set dabei ist auch die Farbmischung aus Akazienextrakt und Granatapfelschale.
Nach der genauen Anleitung, die nach dem Kauf als Email kam, haben wir den Farbsud zubereitet, den Schal mit Blättern belegt, eingerollt,












und ins Farbbad gelegt. Die Wolle hat die Farbe sofort angenommen, im Laufe der angegebenen 60 Minuten des Köchelns wurde die Farbe immer intensiver. Ganz tapfer ;-) haben wir den Schal erst am nächsten Morgen ausgewickelt, obwohl wir sehr gespannt waren auf das Ergebnis!










Ich finde, für den ersten Versuch ist der Schal schon ganz gut gelungen; wahrscheinlich werde ich ihn aber noch mit anderen Blattstrukturen überfärben, damit er mehr Struktur und Tiefe bekommt. Die Eukalyptusblätter zeigen ein kräftiges Orange, und auch einige Herzen!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Sonntag, 13. August 2017

Sommerpause

Sonnenblume


Ich wünsche allen einen hoffentlich sonnigen Sommer, bis bald!

Montag, 7. August 2017

Herz am Montag: Torte



Bei der Wanderung in die Ehnbachklamm bei Zirl (Tirol) gesehen: bunte Torte als Streetart an der Wand, natürlich mit Herz!





Schöne Woche!

Montag, 31. Juli 2017

Monatsimpressionen Juli 2017

Ein Teil der Impressionen gibt es bei den Fredissimas, ein bisschen zeige ich hier:



Im Juli prägten die Farben gelb und rot das Gärtchen,






















nur die neue Solarfärbung dürfte eher grau-lila werden, die mit hineingelegten gelben Blüten scheinen wenig gefärbt zu haben. Aber da das Wetter die letzten beiden Wochen ziemlich kühl war, müssen Wolle und Seide noch etwas länger baden, dabei bin ich schon so gespannt auf das Ergebnis!










Zur Fülle zähle ich auch ein paar entspannte Abende auf der Terrasse.

Montag, 24. Juli 2017

Herz am Montag: Zivilcourage



Mein heutiges Herz stammt aus Meran: Am Schulhof haben die Kinder ihre Ideen zum Thema Zivilcourage gemalt - beeindruckend, wie ich finde!




Eine schöne, herzliche Woche für alle!

Mittwoch, 19. Juli 2017

Solarfärbung mit Schwarzer Malve

Solarfärbung Wolle-Seide, Schwarze Stockrose


Im letzten Sommer habe ich zu ersten Mal eine Solarfärbung von Wolle und Seide im Glas ausprobiert. Da ich gerne mit Materialmix arbeite, habe ich Seide, Seide-Wolle, und verschiedene Wollsorten in ein Glas mit getrockneter Schwarzer Malve geschichtet. Zuerst war das Wetter schlecht, dann fuhren wir auf Urlaub - so waren die Materialien ca. sechs Wochen im Glas. Die vorerst Lila-Färbung hat sich recht verändert,




Filzstulpen Khaki
ich war über das Endergebnis sehr überrascht. Entstanden ist ein khaki - grün - grauer Ton, die Materialien haben die Farbe recht unterschiedlich aufgenommen. Ein paar Tagetes haben den gelben Schimmer hinzugefügt, insgesamt war ich sehr angetan von dem unerwarteten Ergebnis. Da die Farben auch nach einem Jahr noch unverändert erscheinen, und somit die Färbung lichtecht ist, habe ich Stulpen gefilzt, die unterschiedlichen Schattierungen harmonieren sehr gut miteinander. Das macht Lust auf neue Färbeexperimente!

Montag, 17. Juli 2017

Herz am Montag: Burg Heinfels



Burg Heinfels  - so oft bin ich im Pustertirol in Osttirol bei dieser Burg vorbeigefahren, und habe mir erst jetzt die Zeit genommen, stehen zu bleiben und die Anlage zu besichtigen. Genau genommen wollte ich sie besichtigen, sie ist bis 2019 wegen Restaurierung geschlossen. Bis dahin soll dort auch ein Museum entstehen. Der Charme des alten Holzes hat mich fasziniert!



Schöne Woche euch allen!

Montag, 10. Juli 2017

Herz am Montag: Alte Vielfalt

Es ist einer der erstaunlichsten Plätze, die ich gesehen habe! In Inzing betreibt Friedl eine Art von Altwarenhandel, mit sehr viel Liebe und Engagement sammelt er alles, was er bekommen kann. Zwei große alte Scheunen sind gesteckt voll mit allem, was man sich vorstellen kann, von großen Kästen und Kastln, über Tische, Stühle, Eimer, Textilien, ... bis zu Dreigroschenromanen. Durch die riesigen Scheunen führen ganz schmale Gänge, links und rechts ist alles bis unter das sehr hohe Dach vollgestellt. Als wir ankamen, war Friedl gerade dabei, die Requisiten für Filmaufnahmen zusammenzustellen, von Möbeln bis zu alten Kartoffelsäcken und Kerzenständer. Das Erstaunliche ist nicht nur die unvorstellbare Vielfalt - es müssen tausende an Gegenständen sein - sondern dass Friedl, ohne irgendwelche Hilfsmittel zu benutzen, sich zurechtfindet, und zielsicher jeden Gegenstand findet, obwohl es offenbar kein System gibt. Der Mann ist ein Phänomen! Wir haben für den mittelalterlichen Kornkasten in Kematen ein Kastl gesucht, und sind fündig geworden: ein ca. 300 Jahre altes Hochkastl mit sehr schönen Beschlägen, es muss nur gereinigt werden. Für die Zukunft weiß ich, wo ich kostbare alte Dinge finden kann!



Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 3. Juli 2017

Herz am Montag: Liebe hoch über Innsbruck


Diese Liebeserklärung befindet sich auf etwa 2000 Höhenmetern, auf der Nordkette über Innsbruck. Hoch lebe die Liebe!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 26. Juni 2017

Herz am Montag: Kühle Klamm


An heißen Sommertagen liebe ich es, in kühlen Gegenden zu wandern. Eine tiefe Klamm bietet sich an, an diesem Wochenende lernten wir die Pitzeklamm im Pitztal in Tirol kennen. Es lohnt sich! Ausgehend von Arzl im Pitztal wandert man ca. zwei Stunden durch eine sehr abwechslungsreiche Waldlandschaft (den Zungenbrecher "bachbegleitende Grünerlenwaldgalerie" habe ich vor vielen Jahren von einer Freundin gelernt) im Naturpark Kaunertal, meist nicht anstrengend leicht bergauf und -ab, mit einigen steilen Passagen dazwischen.





Bildunterschrift hinzufügen

Am Ende des Rundwegs gelangt man zur "Benni Raich Brücke", einer Fußgänger-Hängebrücke vor Arzl. Diese Hängebrücke ist weit weniger spektakulär als die "Highline" bei Reutte, die wir letztes Jahr besucht haben. Aber sie hat den (für mich) großen Vorteil, fix verankert zu sein - das verhindert die kräftigen Schaukelbewegungen, die mich seekrank machen. Die Ausblicke in die tiefe Klamm (94 m)  auf die Bergwelt sind beeindruckend! Das Mittagessen im "Pitztaler Hof" bot nicht nur sehr üppige Portionen (die "kleine Portion" hat mich bzw. meinen Magen überfordert), sondern auch diverse Herzen.





Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 19. Juni 2017

Herz am Montag: Lippen-Herzen im Blumenladen


Baden bei Wien war sehr ergiebig, nicht nur in Bezug auf Rosen, sondern auch in Bezug auf Herzen. Gleich drei davon bot das (am Wochenende abgedeckte) Schaufenster eines Blumenladens in einem hübschen alten Gebäude. Die ausgeprägte Form erinnert mich an Lippen, und an den Schlager "Rote Lippen soll man küssen" - oje, Ohrwurm!


Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 12. Juni 2017


Zum Rosenfest und dem Rosenmonat Juni in Baden bei Wien tragen nicht nur die Gemeinde und zahlreiche Gärtnereien der Umgebung bei, sondern auch die lokalen Geschäfte. So finden sich Bezüge zur Rose in vielen Schaufenstern der Stadt, unter anderem auch in Inka's Kunsthandwerk und Berits Nähwerkstatt, wo ich unter anderem diese, auch herzbezogene kleinen Weisheiten fand.




Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen! Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf dem Fredissimas-Blog.

Montag, 5. Juni 2017

Herz am Montag: Baden bei Wien



Ein schneller Montagsgruß aus Baden bei Wien, vom Start des Rosenmonats dort. Ausführlicheres folgt!





Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Donnerstag, 1. Juni 2017

Filz-Schmuckset in schwarz-weiß



Passend zu meinem schwarz-weißen Rock habe ich mir ein neues Schmuckset gefilzt, aus superfeiner Merinowolle und Seidenfäden. Sehr weich und angenehm zu tragen; der schwarz-weiße Filzschal existiert erst im Kopf, aber in absehbarer Zeit schaffe ich den auch!



Verlinkt bei RUMS - Rund ums Weib am Donnerstag.

Mittwoch, 31. Mai 2017

Monatsimpressionen Mai 2017



FÜLLE  - das ist die Einwortbeschreibung für meinen Mai. Eine Fülle an Eindrücken, Gefühlen, Farben, Formen, und auch Arbeit - ein lebendiges Gärtchen eben ;-)!





Mehr Monatsimpressionen zeigen die Fredissimas.

Montag, 29. Mai 2017

Herz am Montag: Tomatenparade


Vor knapp 14 Tagen haben wir unsere Tomaten und Gurken gepflanzt - in geniale Töpfe, die ein "mitwachsendes" Gerüst und 8l Wasserspeicher haben, so müssen wir uns keine Gedanken machen, wenn wir ein paar Tage wegfahren. Letztes Jahr hatten wir die Tomaten und Gurken frei ins Beet gepflanzt, das war keine gute Idee, sie wurden schnell krank. Die ganz wenigen Tomaten, die rot wurden, haben die Amseln angepeckt, insgesamt ein totaler Misserfolg :-(. Deshalb wachsen die vier unterschiedlichen Tomaten und zwei Sorten Gurken (in einem Topf) heuer unterm Terrassendach, und haben in 10 Tagen schon sehr sichtbar zugelegt! Die Gurkenblätter wären schon ein Montagsherz, aber das eigentliche Herz ist die Ochsenherz-Tomate, nach Ansicht meiner Schwägerin die beste Sorte überhaupt. Letztes Jahr konnte ich keine kosten, aber heuer wird es sicher klappen!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 22. Mai 2017

Herz am Montag: verführerisch süß



Diese köstlichen Pralinen von Confiserie Eckhard habe ich, mit einigen anderen, im sKastl Innsbruck gekauft. Die zwei konnte ich gerade noch zum fotografieren retten, die restlichen waren ganz schnell vernascht - kein Wunder, sie schmecken köstlich, und GöGa liebt Süßes!


Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 15. Mai 2017

Herz am Montag: Bodensee




Von unserem Ausflug an den Bodensee liefere ich noch die Herzen nach, gefunden im Eingangsbereich der imposanten Basilika und Wallfahrtskirche St. Martin in Weingarten am Bodensee. Besonders beeindruckend finde ich die imposante Orgel.
Genau betrachtet, sehe ich im Gitter nicht nur Herzen, sondern auch ein Gesicht mit Schnurrbart!




Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen (dort erscheint der Beitrag ähnlich wie hier)!

Dienstag, 9. Mai 2017

Nachschub für meinen etsy-Shop

Langsam kann ich mich wieder um meinen Shop kümmern, und neue Filzteile einstellen. Begonnen habe ich mit der Herstellung neuer Filzohrringe in verschiedenen Farben - gerade passend für den Frühling! Diese Art von Ohrringen trage ich selbst sehr gerne, ich finde sie vielseitig und alltagstauglich.



Verlinkt bei crea-dienstag und Handmade on Tuesday.

Montag, 8. Mai 2017

Herz am Montag: Tirol-Idylle

Am Wochenende spazierten wir über Felder in der Gemeinde Telfs, über dem Inntal, ich kam mir vor wie in einem Werbefilm über Tirol. So schön, dass es schon fast wieder kitschig ist!



Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 1. Mai 2017

Herz am Montag: Wetterkapriolen



In der Nacht von Freitag auf Samstag hat es munter geschneit - bei der morgentlichen Fahrt über den Arlberg fühlte ich mich in Weihnachtskarten-Stimmung versetzt - wunderschön, nur nicht ganz zeitgemäß! Auch rund um den Bodensee hatte es offensichtlich in vielen Gebieten geschneit, wir sahen heftig blühende Apfelbäumchen in Schneewiesen.








Besonders schön war die Abendstimmung am Bodensee, daran werde ich noch oft denken!






















Am nächsten Tag war der Schnee herunten nahezu verschwunden, der Frühling war mit bis zu 16 Grad zurück, wir konnten den Tag in der Sonne genießen.













Unter anderem besuchten wir den "Affenberg" in Salem: hier leben Berberaffen, die man/frau besuchen und auch (mit Popcorn der Betreiber) füttern kann. Die Affen greifen ganz manierlich mit einer Hand nach dem Popcorn (Auf diesem Foto verbirgt sich das Montagsherz!). Zoos mit eingesperrten Tieren sind so gar nicht meines, aber diese Anlage hat mir gefallen.









Die Affen haben ein großes Gelände zur Verfügung, es gibt Regeln für BesucherInnen, die auch von Guides überwacht werden, und die Affen dürfen nur gefüttert werden, wenn sie sich auf den Zaun setzen und so signalisieren, dass sie Popcorn möchten. Viele Affen sieht man dazwischen am Boden anderes Futter fressen, oder am Baum faulenzen.








Sehr schön war auch der See mit vielen Wasservögeln, der Froschteich, und, für mich etwas ganz Besonderes, die unzähligen Storchennester! Die Jungen sind schon geschlüpft, und die Eltern bringen eifrig Futter. Die Vermehrung der Störche wird seit Jahren gefördert, da sie nahezu ausgestorben waren.




Eine schöne, hoffentlich frühlingshafte Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 24. April 2017

Herz am Montag: Traurig :-(



Nur kurz hat mein wunderschönes weißes tränendes Herz meine Augen und meine Seele erfreut. Durch den warmen März hat es sehr früh zu blühen begonnen; den Schnee hat es noch überlebt,












die folgenden Minusgrade leider nicht mehr. So schade, ich freue mich jedes Jahr auf das Aufblühen! Verglichen mit der Katastrophe, die der Frosteinbruch für die Bauern bedeutet, ist das allerdings nur ein sehr kleines Ereignis!



Schöne, nicht zu frostige Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Montag, 17. April 2017

Herz am Montag: Nachschub für s'Kastl



Passend zum (bald wieder aktuellen) Frühling sind meine Filzrosen in das s'Kastl in Innsbruck eingezogen, zusammen mit herzigen Schlüsselanhängern. Also ich wäre bereit für die nächste Frühlingsrunde!





Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!