Dienstag, 30. Juni 2015

Monatsimpressionen Juni




Es war ein Monat voll der unterschiedlichsten Ereignisse und Gefühle.

Auf der negativen Seite steht noch etwas Schleudertrauma, weil ein anderer Autofahrer nicht rechtzeitig bremsen konnte, und das nach einem Unwetter herabgebrochene dicke Rohr voll Wasser im Keller. Seit drei Wochen laufen die Entfeuchter im ansonsten so ruhigen Haus, und verbreiten Lärm, Keller und Atelier mussten zum Teil ausgeräumt werden, damit die Böden austrocknen können.





Auf der positiven Seite steht vor allem die tolle Landschaft, die wir am liebsten auf der Terrasse genießen, und der gut wachsende Garten - hier eine imposante Lupine in prächtigen Farbtönen, sowie die duftende "Schwarze Madonna".

Die negativen Dinge des Monats werden verschwinden, und dann bleibt nur die Erinnerung an einen tollen Juni übrig!

Montag, 29. Juni 2015

Herz am Montag: Merkwürdiges




Entdeckt in Innsbruck: nur, was genau will dieses Tripel sagen? Zumindest hat irgendjemand für ein Herz in einer meiner Lieblingsfarben gesorgt, finde ich sehr nett von ihr/ihm!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Donnerstag, 25. Juni 2015

Nunofilzkurs - 3. Tag

Beate Bossert in ihrer neuen Jacke



Müde, aber sehr zufrieden habe ich den Filzkurs bei Annelie heute abgeschlossen. Es war anstrengend, hat sich aber wirklich gelohnt! Morgen geht es weiter, bei Annelie mit vielseitigen Schal-Hutkreationen, bei Beate mit der Herstellung von Trollen, ich kann leider nicht mehr teilnehmen. Beate hat sich eine wunderschöne Jacke gefilzt.

















Und hier unsere Kreationen:




Herzlichen Dank an Waltraud Schütz, sie hat die Kurse wieder perfekt organisiert, und uns laufend verwöhnt!











Nunofilz - Oberteile








Mittwoch, 24. Juni 2015

Nuno-Filzkurs: 2. Tag

Annelie überprüft das Auslegen




Heute gings um fertig auslegen, Reihenfolgen genau überlegen -













Müde Beine?





Brustverstärkung zw. 1. und 2. Schicht, ebenso die Knubbeln, ...











Wollstreifen auf der Seide






Muster festlegen, Seide auflegen, ev. Taschen machen, und dann reiben,












rollen



rollen, rollen, rollen, .... mit Kern, mit Folie, mit Handtuch, ....
weiter bearbeiten ...













Rohling


Und dann: schleudern und anprobieren, sehr spannend! Armlöcher noch zu groß, taillieren fehlt noch, noch etwas zu lang, aber es wird! Annelie ist aufmerksam wie immer, hält uns von Fehlern ab (ich bin bei so großen Teilen wohl etwas ungeduldig), und hilft, wo wir es brauchen. Toll!
Und morgen der Endspurt - ich bin schon so neugierig auf all die fertigen Werke!

Dienstag, 23. Juni 2015

Langes Nunofilz-Oberteil - Filzkurs mit Annelie PETITQUEUX

Annelie PETITQUEUX


Ich habe mich schon sehr gefreut auf diesen Kurs mit Annelie Petitqueux, sie ist so eine angenehme und kompetente Kursleiterin! Wir arbeiten an langen Oberteilen aus Nunofilz. Geplant hatte ich für mich ein Oberteil in schwarz-rot; leider reichte meine mitgebrachte Seide nicht für das Modell, das ich mir ausgesucht habe, ich konnte vor Ort anderes Material bei Beate Bossert kaufen. 













Vorzeigemodelle von Annelie



Sie hat so wunderschöne handgefärbte Wollen und Seiden, da fällt mir die Wahl extrem schwer (dafür wird mein Geldbeutel leicht, es wandert natürlich weit mehr als für dieses Oberteil notwendig ist, zu mir)! Nun wird es, welche Überraschung ;-)! doch hauptsächlich lila, und, das ist wirklich ungewöhnlich bei mir, blumig! 
Unsere Filzproben










Heute stand die Modell- und Materialauswahl, die Anfertigung der Filzprobe, und das Zeichnen des kleinen und großen Schnitts auf dem Programm. Es entstanden sehr unterschiedliche, wunderschöne Probenflecke, sie lassen schon ahnen, was entstehen soll. 
Filzen mit dem Schwingschleifer
















Beate zeigte uns das Filzen mit dem Schwingschleifer für Stoffe, die sich nur schwer einfilzen lassen. Das geht offenbar recht gut, ist aber unangenehm laut, und daher nichts für mich.





Es blieb noch genügend Zeit, mit dem Auslegen der Wolle zu beginnen, morgen arbeiten wir weiter, mal sehen, was entsteht!

Montag, 22. Juni 2015

Herz am Montag: Kopfstand

Haus steht Kopf, Terfens


In Terfens in Tirol steht ein Haus Kopf:
(Fast) alles in diesem Haus steht auf dem Kopf, zusätzlich sind die Böden geneigt. Es ist unglaublich, wie verunsichert die Wahrnehmung wird, wenn die Informationen, die über die Füße und über die Augen kommen, nicht übereinstimmen!










Manchen Menschen wird übel, und die verlassen das Haus sehr schnell wieder, andere finden dieses Experiment ganz spannend. Es lassen sich auch sehr witzige Fotos knipsen: einmal so, wie es sich dort präsentiert,



















und einmal, wie es dann gedreht ausschaut.























Ein Herz war natürlich auch dabei: Am Zaun rund um dieses "Haus auf dem Kopf" habe ich dieses Maul-Herz entdeckt.



Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!


Montag, 15. Juni 2015

Herz am Montag: Üppiger Heurigen



Die Montagsherzen sprechen sich herum: eine Freundin hat mir ein Foto vom Romantikheurigen Oleander in Trausdorf, Burgenland geschickt, vielen Dank! Diese Fülle ist beeindruckend!

Schönen Wochenstart mit den Fredissimas-Herzen!

Freitag, 12. Juni 2015

Friday-Flowerday: Orchideenprimel

Orchideenprimel, Primula vialii


Normalerweise wachsen Orchideenprimeln (Primula vialii) gerade nach oben, zuerst sind nur die roten Hüllen zu sehen, beim Aufblühen entwickeln sie zunehmend mehr violetten "Pelz".














Ich weiß nicht, welche Wachstumsstörung dazu geführt hat, dass einer der Blütenstengel sich so eingerollt hat, das Ergebnis finde ich sehr spannend!














Begleitet wird die Primel von kleinen roten Heckenrosen und Gräsern in einem Vintage-Schnapsglas, eine Kugel, geschmückt mit roten Rocailles, gesellt sich dazu.



Alle Freitagsblumen sammelt Holunderblütchen.

Montag, 8. Juni 2015

Herz am Montag: Grantvogel



Er schaut ziemlich grimmig drein, dieser orange Vogel, und scheint nicht wirklich zum Danke-Herz zu passen. Aber er hat einen individuellen, handgefertigten Charakter, und ist daher sehr geschätzt! An manchen Montagen schauen wir wohl ähnlich missmutig aus ;-)!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Freitag, 5. Juni 2015

Friday-Flowerday: Frühlingsabgesang

Enzian


Unvorhergesehen verbringe ich das lange Wochenende daheim, "dank" einer lästigen Sommergrippe. Wie schön, dann treue FreundInnen zu haben! Zum einen werde ich live mit Fotos vom Treffen (nun leider ohne mich) informiert, zum anderen hat eine Gruppe von FreundInnen gerade einen tollen Blumengruß vorbeigebracht: sie waren hoch in den Bergen, und haben beim Absteigen eine Wiese, übervoll mit Enzian, gefunden.







Sie haben mir sowohl ein Foto davon, als auch eine Handvoll der schönen Enziane, und ein paar der letzten Himmelschlüssel mitgebracht. Enziane sind in Nordtirol geschützt, aber man darf einige pflücken, und netterweise haben sie alle mir geschenkt, herzlichen Dank euch!

Mit diesem blumigen Übergang vom Frühling in den Sommer wünsche ich euch ein schönes Wochenende!



Alle Freitags-Blumengrüße sammelt Holunderblütchen.