Montag, 25. Mai 2015

Herz am Montag: Nicht wirklich tränend

Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)


Das tränende Herz (Lamprocapnos spectabilis), auch Herzerlstock, Flammendes Herz, oder Marienherz genannt, gehört zu meinen absoluten Favoriten in Garten. Besonders in elegantem Weiß passt sie überall dazu. Ich finde es verblüffend, dass sie zu den Mohngewächsen gehört, da kann ich nicht viel Ähnlichkeit feststellen.





Tränendes Herz
Kürzlich habe ich erfahren, dass man sie nicht nur durch Wurzelteilung, sondern auch durch Stecklinge vermehren kann: Nach dem Verblühen einen ca. 15 cm langen Trieb unter einem Blattknoten abschneiden und ins Wasser stellen (bei mir klappt die Wurzelbildung prinzipiell am besten in einem braunen oder grünen Glas), nach ca. 4 Wochen kann schon eingepflanzt werden. Das probiere ich heuer aus, von diesen Schönheiten kann ich nie genug haben!


Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Sonntag, 24. Mai 2015

Vögel-Sommerfütterung

Spatzen am Zaun



Zum 1. Mal füttere ich Vögel nicht nur im Winter, sondern ganzjährig. Ich war recht neugierig, ob/wie sie es annehmen würden - angeblich nehmen sie Zusatzfutter nur an, wenn es zu wenig natürlich vorhandenes Futter gibt. Bei mir scheinen sie einen Mittelweg gewählt zu haben - die "Knödelbar" am Zaun erfreut sich großer Beliebtheit, aber sie turnen auch munter durch das Gärtchen, holen sich natürliches Futter, und trinken im Teich.












Vogelfütterung





Besonders nett finde ich, dass ich so das Sozialleben der Vögel (vor allem kommen Haus- und Feldspatzen gemischt) gut beobachten kann: die jungen Vögel sind offenbar noch nicht so fit beim balancieren, sie hocken oben am Zaun, und lassen sich von den älteren füttern. Sehr praktisch!

Montag, 18. Mai 2015

Herz am Montag: Liebe ist ...

Maibaum mit Herz



wenn Mann seiner Partnerin einen ganz individuellen Maibaum errichtet, gesehen in der Gegend rund um den Bodensee.























Diese Liebe will hoch hinaus ;-)!

Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!

Freitag, 15. Mai 2015

Friday-Flowerday: Schlichtes Gelb

Himmelschlüssel, Echte Schlüsselblume

Die Himmelschlüssel (Echte Schlüsselblume - Primula verisfaszinieren mich jedes Jahr aufs Neue: sie sind schlicht und schön, duften toll, und überziehen viele Wiesen mit einem dichten Teppich. Als Heilpflanze werden sie bei Husten und Schnupfen eingesetzt, in der nordischen Mythologie werden sie von Elfen und Nixen beschützt. Auf dem Weg über den Jaufenpass (2094 m, Südtirol) begegnet man ihnen in Massen;







wenn sie in solcher Fülle auftreten, habe ich kein schlechtes Gewissen, einige davon zu pflücken.
Sie stehen in einem Vintage-Sektglas, verbreiten ihren Duft,


















Topfwichtel, Susannelfe


und freuen sich über die Gesellschaft in zartem Gelb.

Das bezaubernde Topfwichtel ist aus dem Shop von Susannelfe, ein paar habe ich verschenkt, aber eines wollte ich unbedingt behalten. Es wird wohl nicht das Einzige bleiben ;-)!





Alle Freitags-Blumensträuße zeigt Holunderblütchen.










Montag, 4. Mai 2015

Herz am Montag: Klassisch - Leuchtend


Bildunterschrift hinzufügen


Eine kleine Fortbildungsreise führte mich nach
Mühldorf in Bayern - da fand ich diese umwerfend gestaltete Gasse,











Spinnennetz bei Nacht




über Altheim - dort entstand das Foto vom Spinnenetz,















Madonna mit Kind, Rudolf Millonig



über den Wallfahrtsort Maria Schmolln mit den beeindruckenden Plastiken von Rudolf Millonig,














bis Salzburg, wo gerade dieser prächtige Blüten-Baum geboten wurde.















Ein Herz war natürlich auch dabei - in Altheim im Gasthaus Napoleonwirt - sehr empfehlenswert wegen der freundlichen Wirtsleute, der günstigen Preise, und den köstlichen Gerichten!



Schöne Woche mit den Fredissimas-Herzen!!