Dienstag, 30. Juni 2015

Monatsimpressionen Juni




Es war ein Monat voll der unterschiedlichsten Ereignisse und Gefühle.

Auf der negativen Seite steht noch etwas Schleudertrauma, weil ein anderer Autofahrer nicht rechtzeitig bremsen konnte, und das nach einem Unwetter herabgebrochene dicke Rohr voll Wasser im Keller. Seit drei Wochen laufen die Entfeuchter im ansonsten so ruhigen Haus, und verbreiten Lärm, Keller und Atelier mussten zum Teil ausgeräumt werden, damit die Böden austrocknen können.





Auf der positiven Seite steht vor allem die tolle Landschaft, die wir am liebsten auf der Terrasse genießen, und der gut wachsende Garten - hier eine imposante Lupine in prächtigen Farbtönen, sowie die duftende "Schwarze Madonna".

Die negativen Dinge des Monats werden verschwinden, und dann bleibt nur die Erinnerung an einen tollen Juni übrig!

Kommentare:

  1. Man muß nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen,
    solange man einen Garten hat.

    - Persische Weisheit - *♥giltetauchfürEuropaundmeinefröhlichenZwinkerknuddelgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  2. Das Rohr ist meiner Meinung nach nur abgebrochen, damit du da den schönen Mond mit einfangen kannst! *schwört*... Eignet sich vielleicht auch gut als Ersatzvase für die Lupinen. Die sollen den Boden reinigen, vielleicht sind sie auch als Rohrreiniger geeignet?

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal kommt die Natur einem dann näher als einem lieb ist, aber solange die Muren fern bleiben ... Für die Zukunft einen fleissigen himmlischen Bodyguard im Starssenverkehr,
    allerliebste Päuschengrüße!

    AntwortenLöschen