Freitag, 26. September 2014

Friday-Flowerday: Herbstliche Pracht






Vor ein paar Jahren ist eine Pflanze in meinem Garten eingewandert, die sich seither zuverlässig und in Massen jedes Jahr neu aussät; sie wird ca. 120 cm hoch, blüht dunkelrot vom Spätsommer bis zum Frost, und bisher konnte mir niemand den Namen nennen.

















Ich liebe ihre Pracht und Üppigkeit, und das schöne Farbenspiel der Blätter im Herbst, diese entwickeln Farben wie wilder Wein.















Astern in der Bodenvase




Begleitet wird diese mir unbekannte Schönheit von Herbstastern, und die beiden Stängel sind tatsächlich hoch genug für meine Bodenvase! Für den sicheren Halt der Blüten habe ich ein Spaghetti-Glas zweckentfremdet, und mit ein paar Blättern des wilden Wein dekoriert.


Schönes Wochenende!



Alle Freitagsblumen zeigt Hollunderblütchen.

Kommentare:

  1. Erinnert mich an den Fuchsschwanz (Amaranth), den wir früher im Garten hatten: http://de.wikipedia.org/wiki/Amarant_(Pflanzengattung)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Du hast recht, es könnte "Rispiger Fuchsschwanz" sein!, Danke! Also Fuchs statt Katze, das ist die Lösung!

      Löschen
    2. Ich habe immer Katzenschwanz dazu gesagt, aber keine passenden Bilder gefunden.

      Löschen
  2. der fuchsschwanz ist wirklich prächtig und das rote weinlaub passt ja perfekt dazu!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Es scheint eine wilde Pfanze zu sein, bei uns im Weserbergland blüht sie zur Zeit an Feldrändern und Gräben. Ich habe sie auch schon abgelichtet, weil sie so schön ist.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen