Freitag, 11. April 2014

Friday-Flowerday: Tulpe im Vergissmeinnichtmeer

Papageientulpe mit Vergissmeinnicht


Anscheinend sind die Schnecken im Garten schon sehr aktiv, sie haben den Stängel einer Tulpe angeknabbert, und sie zum umkippen gebracht. Als passionierte Blumenliebhaberin habe ich diese rote Papageientulpe natürlich "gerettet", und mit einer Fülle an Vergissmeinnicht in einer dreiteiligen Edelstahlvase arrangiert.






Gerbera, Tulpe, Vergissmeinnicht



Diese Vase habe ich vor einigen Jahren in einem Metallbearbeitungskurs gemacht - an das viele sägen, hämmern, bohren, polieren, schweißen und mit dem Schneidbrenner arbeiten denke ich sehr gerne zurück! Damals sind auch eine Schlüsselaufhängung und eine Hexe (die sieht man hier) entstanden.

Als Grundlage dient eine bestickte lichtblaue Tischdecke, als Farbtupfer ergänzen Gerbera und Teelicht in orange das Ensemble, eine geschliffene Kristallpyramide bringt Lichteffekte.



Eine Fülle an Blumenarrangements zeigt wieder Holunderblütchen.

Kommentare:

  1. Liebe Ulla,
    hab' Dank für Deinen lieben Kommentar!
    Dein Blumenarrangement mit den Vergissmeinnicht gefällt mir sehr gut!
    Hab' ein schönes Wochenende. Herzliche Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Dein Vergissmeinnichtmeer gefällt mir besonders gut. Wie in einem kleinen Nest kuschelt sich die Tulpe da ein. Schön!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ulla.
    Hübsch sieht dein Vase aus auch sehr ungewöhnlich. Sehr schön mit den Vergissmeinnicht.
    Schönen Sonntag noch und liebe GRÜße Jana

    AntwortenLöschen