Montag, 27. August 2012

Blauer Montag XIX

Vorbereitete Filzkugeln, genadelt


Am Wochenende habe ich blaue Filzkugeln gekugelt, aus extrafeinem Vlies und superfeiner Strangwolle, teils meliert, teils uni. Diesmal habe ich sie mit der Filznadel vorbereitet, so halten die Seidenfäden besser, es dauert allerdings auch ganz schön lange!







Filzperlen fertig, nass gefilzt



Und auch wenn die Kugeln ganz fertig (nass) gefilzt sind, den Unterschied zwischen Vlies und Strang kann ich immer noch sehen. Ist das bei euch anderen Filzerinnen auch so?


Freitag, 24. August 2012

Fisch am Freitag XVIII

Heute als Freitagsfisch eine Reminiszenz an den Urlaub im Frühjahr: romantischer Sonnenuntergang in Fischform (das Auge ist allerdings geschwindelt).

"Fischiger" Sonnenuntergang, Flic en Flac, Mauritius
Schönes Wochenende!

Andiva sammelt wieder alle Fische ein.

Donnerstag, 23. August 2012

beauty is where you find it - I see faces

Schönheit in einer nervenden Baustelle zu finden, ist gar nicht einfach - Dank der Anregung von Luzia Pimpinella und einem dahergewehten Blütenblatt ist es mir gelungen - ein Gesicht am Beton!

Gesicht im Beton

Freitag, 17. August 2012

Fisch am Freitag XVII

Wandmalerei, Ausschnitt, Spanischer Saal, Schloss Ambras, Tirol



Heute gipps einen (eher skurilen) kaiserlichen Fisch, er schwimmt im Spanischen Saal von Schloss Ambras - der riesige Renaissancesaal ist ringsum üppigst geschmückt und hat eine kunstvolle Intarsien-Holzdecke.



Spanischer Saal, Schloss Ambras, Tirol
Schönes Wochenende!

Dienstag, 14. August 2012

Pilzwanderung

Fliegenpilz

Das Wetter ist gerade recht gut für das Pilzwachstum - warm und feucht. Und so habe ich mich mit einer Freundin auf den Weg gemacht, hin zu einer Gegend, wo wir letztes Jahr reiche Ernte fanden. Heuer waren wir erst einmal enttäuscht, denn längere Zeit suchten wir ganz vergebens nach essbaren Pilzen, gefunden haben wir dafür wunderschöne Fliegenpilze,







Scherzpilz ;-)




und einen nicht ganz natürlich gewachsenen, eher ungenießbaren Pilz:


Letztes Jahr fanden wir sehr viele Parasole, paniert mein absolutes Lieblings-Pilzgericht; heuer war kein einziger zu sehen.





Nach anstrengendem Aufwärtsgehen durch den Wald wurden wir weit oben dann doch noch fündig:
Leistlinge

Eierschwammerln


















Einer der beiden Erntekörbe


Und so gab es doch noch reichliche Ernte, die Habichtspilze trockneten wir, in Würfel geschnitten, als Gewürzpilze;


Eierschwammerln, Steinpilze, Leistlinge, Semmelstoppelpilze und Ziegenlippen wurden ein köstliches Schwammerlgulasch.






Schwammerlgulasch, es fehlen nur noch Kräuter und Sahne


Mahlzeit!

Montag, 13. August 2012

Blauer Montag XVIII

Heute blüht es im blauen Montag: die 3-lagige Nuno-Filzblüte ist eine hübsche Brosche, oder peppt Handtasche, Haarband, etc auf.

Nuno-Filzblüte in blau



Schöne Woche!

Sonntag, 12. August 2012

Sonntagsvergnügen: drei Seen erwandern!


Wiese im Kühtai

Klingt doch großartig, nicht? Genau genommen ist es nicht soo anstrengend, wie es klingt. Startpunkt ist der Ort Kühtai, 2020 m hoch, in den Stubaier Alpen, bequem mit dem Auto zu erreichen. Von dort aus beginnt die Drei-Seen-Wanderung, etwa 2 Stunden und insgesamt ca. 400 Höhenmeter. Links und rechts neben der Hauptstraße sieht man viele Lifte (Kühtai ist ein sehr bekanntes und schneesicheres Schigebiet), und jede Menge im Sommer überwiegend leer stehende Hotels, aber auch artenreiche Wiesenflächen.



Weg zum Hirschebensee


Der Weg zum ersten See, dem Hirschebensee, ist eher gemütlich - Hirsche haben wir zwar nicht gesehen, aber auf der gegenüberliegenden Seite viel Weidevieh - Kühe, Schafe, Pferde und Esel.



Auf dieser Höhe gibt es jede Menge Almrosen, die Blütezeit war leider schon vorbei.




Hirschebensee, Kühtai



Wir waren zur Mittagszeit beim Hirschebensee, und haben am Ufer ein reichliches Picknick genossen, traumhaftes Panorama inklusive.










Mittlerer Plenderlessee, Kühtai



Die weiteren Stationen sind dann der Mittlere Plenderlessee und der Untere Plenderlessee, anschließend wandert man gemütlich wieder zum Ausgangspunkt. Eine richtige Genusswanderung!


Freitag, 10. August 2012

Fisch am Freitag XVII

Nach einer kurzen Sommerpause gipps wieder Fisch am Freitag - heute aus einem Turiner Schaufenster. Wofür hier geworben wurde, habe ich gar nicht kapiert, aber der Fisch ist so farbenfroh und wirft tolle Schatten!


Andiva sammelt, wie jeden Freitag, alle Fische.

Schönes Wochenende!