Freitag, 30. März 2012

Fisch am Freitag II

Bettelarmband Unterwasserwelt


Bald geht es in den Urlaub - ich freue mich schon sehr darauf. Und dann sehe, bewundere, genieße, und esse ich wieder Fisch satt! Inzwisschen muss ich mich mit selbst gefilztem oder aufgefädeltem Fisch begnügen, aber bald ....








Ohrringe mit Fisch




Heute zeige ich ein Schmuckset aus dem SchmuckerGarten: ein Bettelarmband mit zahlreichen Charms aus der Unterwasserwelt - nicht nur Fische, sondern auch Delphine, und "fischige" Ohrringe.








Schönes Wochenende!


Frau Diva sammelt wieder alle Fische ein.

Montag, 26. März 2012

Blauer Montag II


Filzschal, Filzstola

 
Kragen Filzstola
Heute präsentiert sich der Blaue Montag prächtig: eine elegante Filzstola, aus Organza (Kunstfaser) und extrafeiner Merinowolle in Royalblau.









Eine extravagante Ergänzung, zum Abendkleid, zum Brautkleid, ...

Freitag, 23. März 2012

Fisch am Freitag I

Die nette Gewohnheit einiger Bloggerinnen, jeden Freitag etwas in Zusammenhang mit Fisch zu bringen, gefällt mir sehr gut, Gemeinschaftsprojekte liebe ich! Daher gibt es ab jetzt auch bei mir: FISCH AM FREITAG!

Heute - zum Start, natürlich - einen Filzfisch als Applikation, er wird mit großen engen Zickzackstichen aufgesteppt, und übersteht dann problemlos eine Feinwäsche in der Waschmaschine.

Filzfisch, Fisch aus Filz, Filz-Applikation von FilzGarten

Ein schönes Frühlingswochenende!

Andiva sammelt alle Freitagsfische ein, eine vielseitige Sammlung!

Montag, 19. März 2012

Blauer Montag I

Nach besonderen Wochenenden, die mein Inneres weit weg vom Alltag führen, fällt es mir schwer, wieder in die Alltagsstruktur zurückzukehren, Montage gehören manchmal nicht zu meinen Lieblings-Wochentagen. Daher ernenne ich jetzt meine Montage zum "blauen Montag", mit etwas Blues in der Stimmung, aber unverdrossen den Alltag meisternd.

In Zukunft stelle ich hier, kurz und knapp, hübsche, auffallende oder besonders aufwändige "Blauigkeiten" vor. Begleitet mich in die andere Art des "blaumachens"!

Eierwärmer aus Filz




Die Galerie  wird eröffnet vom Eierwärmer *Wiener Madl* - nicht nur die Frau von Welt, auch das Ei von Welt trägt Hut! Garniert mit Tüll und Filzblüte, trägt dieser Eierwärmer zur Eleganz am Frühstückstisch bei, und hebt die morgentliche Stimmung! Zu Ostern, zum Sektfrühstück, zum Geburtstagsfrühstück, ...


Eierwärmer Wiener Madl



 Extrafeine Merinowolle, Tüll














Sonntag, 18. März 2012

Osterstrauß


Das älteste Osterei




Heute haben wir unseren "Osterspaziergang" absolviert und die Zweige für den Osterstrauß geholt. Ich liebe es, die bunten Ostereier aufzuhängen - es sind so viele Erinnerungen damit verbunden! Zwar sind im Laufe der Jahre viele der ausgeblasenen Eier zerbrochen, aber einige alte "Schätzchen" habe ich noch: das älteste dürfte ca. 28 Jahre alt sein, und stammt von einem damals 10-jährigen Knaben.



Osterei mit handgemalten Blumen









Einige Freundinnen haben mir im Laufe der Zeit handbemalte oder handgefertigte Ostereier geschenkt, und auch ich selbst habe immer wieder verschiedene Techniken ausprobiert.

Osterei mit Vater Unser


Ukrainisches Osterei



Goldei




















Das Huhn, das die goldenen Eier gelegt hat, ist leider verschollen.


Der Osterstrauß

Im Laufe der nächsten Wochen werden die Zweige aufblühen und grüne Blätter bekommen, dann ist der Osterstrauß eine Pracht!

Sonntag, 11. März 2012

Nuno-Filzschal

Nunofilzschal
Seit einigen Wochen kam ich nicht mehr dazu, einen neuen Filzschal zu entwerfen - diese Woche war es endlich wieder soweit. Passend zum wärmer werdenden Wetter entstand ein Nunofilzschal. Nuno kommt aus dem Japanischen, dort entstand diese spezielle Technik, Wolle auf Stoff zu filzen. Der Stoff sollte locker gewebt sein, damit die Wolle gut durchkrabbeln kann - leichte Seide oder Baumwollmusseline eignen sich gut. Es funktioniert auch mit festem Stoff bzw. Kunstfaser, das erfordert allerdings viel mehr Zeit, und lohnt sich nur für ganz spezielle Projekte. Nunofilzschals sind sehr leicht und zart, wärmen aber trotzdem, und sind durch die spezielle Technik sehr dekorativ.

Material für den Nunofilzschal


Für diesen Schal habe ich superfeine Merinowolle (16 Mikron, von Filzrausch) auf Chiffonseide gefilzt, der Schrumpffaktor beträgt, je nach der Intensität des Filzens,  zwischen 30 und 50 %.

Material: 
  • Chiffonseide
  • Merinowolle
  • gefärbte Seidenfäden





abgedeckter Filzschal

Den Arbeitsplatz gut mit Plastik abdecken, den Seidenstoff auf einer  Unterlage von Kunstfaser (z.B. Futterstoff) auflegen, mit der Wolle im gewünschten Muster belegen, die Seidenfäden nach Wunsch auflegen. Den Schal mit einem Kunstfaser-Netz abdecken (z.B. Vorhanggaze), mit warmem Seifenwasser besprenkeln, mit den Händen auf der Gaze die Luft herausdrücken. Dann die Gaze abnehmen, den Schal mit Hilfe eines Kerns (Rohr, nasses Handtuch, ...) mit der Unterlage sorgsam, ohne Falten, aufrollen. Die Rolle zusammenbinden, und dann mindestens 100x rollen. Rolle öffnen, den Schal von der anderen Seite aufrollen, alles zusammenbinden und wieder zumindest 100x rollen. Dabei sollte die Arbeit immer warm und feucht, aber nicht zu nass sein - eventuell mit einem Handtuch überschüssiges Wasser wegtupfen, und erneut warmes Seifenwasser aufsprengen.

Den Schal auspacken und kontrollieren - die ersten Wollfasern sollten durch die Seide gekrabbelt sein! Nun den Schal in der Länge 1x oder 2x falten, aufrollen, sichern und ca. 100x in dieser Richtung rollen, dann die Roll-Seite wechseln. Auspacken, die Ränder begradigen und kontrollieren, ob die Wolle überall genügend den Stoff durchdrungen hat. Nun arbeite ich ohne Futterstoff weiter, falte den Schal immer wieder unterschiedlich und rolle ihn (mit ständiger Kontrolle), bis Stoff und Wollfasern sehr gut verbunden sind.

Zum Endfertigen den Schal in heißes Seifenwasser tauchen, ausdrücken, und vorsichtig! einige Male auf den Tisch werfen, damit die Wollfasern sich zusammenziehen. Zum Schluss in handwarmem Wasser ausspülen, dem letzten Spülwasser etwas Essig zusetzen (neutralisiert eventuelle Seifenreste und verstärkt den Glanz), den Schal in einem Handtuch ausdrücken und noch feucht bügeln.



Hier sehen Sie die unterschiedliche Ansicht der Vorder - und Rückseite eines Nunoschals: die Wolle dringt durch die Seide, das Muster ist auf der Rückseite zarter und undeutlicher.





Gutes Gelingen!

Samstag, 3. März 2012

Der Frühling naht!

 
Frühlingsknotenblumen







Der Garten ist zwar überwiegend noch voll Schnee, aber an einzelnen warmen Stellen lugen sie hervor, die Frühjahrsboten.

Die Wildtulpen treiben aus










Vergissmeinnicht und das schöne rötliche Laub des Purpurglöckchen (Heuchera micrantha) haben den Winter trotz der großen Kälte unbeschadet überstanden, bald leisten ihnen die Tulpen Gesellschaft.



Ich freue mich!