Samstag, 22. September 2012

Kräuter - Winterliche Vorräte

Rotes Basilkum und Salbei, getrocknet


Um ein bisschen der sommerlichen Fülle in den Winter zu retten, trockne ich jedes Jahr bunt gemischte "italienische" Kräuter. Sie behalten mehr Aroma, wenn sie komplett am Stengel getrocknet werden - und es macht weniger Arbeit, weil die trockenen Blätter leicht abgestreift werden können. Je nachdem, welche Kräuter besonders gut gedeihen, ist die Zusammensetzung Jahr für Jahr etwas unterschiedlich.





Getrocknete gemischte Kräuter


Die Mischung besteht aber immer aus Basilikum, Origano, Salbei, Thymian, Rosmarin und Majoran. Wenn alle Blätter gut durchgetrocknet sind, zupfe ich sie von den Stängeln, und zerkleinere sie. Das ist ein toller Duft! Die Mischung kommt in kleine Gläser, und verfeinert zahlreiche Speisen wie Sugo, Pizza, Soßen, Gemüsesuppe, ....






Unser Lieblingsrezept mit dieser Mischung sind Kräuternudeln: Hochwertiges Olivenöl warm werden lassen, Knoblauchwürfelchen (viel davon!) und Kräuter darin anwärmen, gekochte heiße Spaghetti daruntermischen, fertig! Zusammen mit einer großen Schüssel Salat kommt das auf den Tisch, wenn es schnell gehen soll.
Mahlzeit!

1 Kommentar:

  1. "Der Herr lässt Arznei aus der Erde wachsen,
    und ein Vernünftiger verschmäht sie nicht."
    Altes Testament

    ...und ich riech´s bis hierher ;-))) *♥mmmmmmmmmh...soläääcker*



    AntwortenLöschen