Freitag, 6. April 2012

Fisch am Freitag III

Zum *Fisch am Freitag* gipps bei mir heute kulinarisches: die Vorspeise unseres österlichen Menüs Rohnencarpaccio mit Kaviar - in Österreich heißt die Rote Bete Rohne.
Rohnencarpaccio mit Kaviar
Rezept: 
4 gleich große Rote Bete (550 g) = Rohnen
Salz
40 g Walnußkerne
30 g frischer Meerrettich
60 ml Balsamessig
schwarzer Pfeffer (a.d. Mühle)
70 ml Walnußöl
2 Bund Dill
150 g Crème fraîche
50 g Kaviar (Beluga)
Zubereitung:
Rote Bete 40 Minuten im Salzwasser zugedeckt kochen, abschrecken und häuten. Walnüsse grob hacken. Den Meerrettich schälen und in feine Streifen schneiden. Aus Essig, Salz, Pfeffer und Öl eine Vinaigrette rühren.

Rote Bete mit dem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Auf Tellern anrichten und mit der Vinaigrette bepinseln. Dill abzupfen, je ein kleines Sträußchen in die Mitte der Teller legen. Je 1 Klecks Crème fraîche und Kaviar daraufgeben und mit Walnüssen, Meerrettich und restlichem Dill bestreuen. 

Das Rezept stammt von rezepteland.de

Schönes Osterfest!

Die Fischsammlung hat, wie jeden Freitag, Andiva.

1 Kommentar:

  1. Klingt gut. Ich hab das ähnlich mal mit geräucherter Forelle statt Kaviar gemacht, aber ohne Nüsse - sehr lecker. Das nächste Mal werde ich auch Nüsse dazu probieren. Mit den Fischeiern stehe ich irgendwie auf Kriegsfuß - nicht wegen dem Geschmack, sondern wegen dem "Feeling" im Mund. ;-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen