Freitag, 2. September 2011

Filzblüten Wilde Rose, Anleitung

Heute zeige ich dir, wie du mehrere Filzblüten in einem Arbeitsgang filzen kannst. Diese Filzblüten lassen sich mannigfaltig verwenden – als Tischdeko, Brosche, befestigt auf einer Haarspange, Haarband, als Verzierung für Stulpen, ....

Viel Freude beim Filzen!

Benötigte Materialien:
Feine oder extrafeine Merinowolle (Vlies) in weiß, Größe nach der gewünschten Anzahl der Blüten
Feine /extrafeine Merinowolle in rosa oder Seidenfäden in rosa
Feine /extrafeine Merinowolle in gelb
Ev. Rocailles oder Garn in braun

Decke den Arbeitsplatz mit Folie ab, und halte ein Handtuch, warmes Seifenwasser (bei heißem Wasser bitte Handschuhe verwenden!), eine Abwasch-Bürste (oder ähnliches), ein kleines Stück Gardine und ein Stück Noppenfolie oder Teppichgitter bereit.



Lege auf das Stückchen Noppenfolie Stücke der gelben Filzwolle zum kleinen Kreis als Mitte der Blüten, die rosa Vlieswolle dann in einer sehr zarten Schicht als Innenkontur auf das weiße Vlies. Es sollen kleine und größere Blüten entstehen, der Durchmesser liegt beim Legen zw. 6 – 9 cm (Schrumpfung ca. 1/3).



Das Stück Gardine auflegen, heißes Seifenwasser aufsprühen, dann die Hände auflegen und vorsichtig in kreisenden Bewegungen die Blüten anfilzen. Gardine bald abnehmen, mit leichtem, dann immer fester werdendem Druck filzen.




Wenn sich die Farben gut verbunden haben, kann das Filzstück in Noppenfolie oder Teppichgitter eingerollt und weitergefilzt werden, dabei die Richtung des Einwickelns immer wieder ändern - Filz schrumpft in die Richtung, in der gerollt wird.






Wenn der Filz fest genug ist (es lösen sich keine Fasern mehr), die Blüten ausschneiden, in heißes Seifenwasser tauchen und zwischen den Handflächen als Knäuel rollen – dies bringt die Wolle zum Schrumpfen und gibt die etwas unregelmäßige Blütenform.




Blüten gründlich ausspülen, dem letzten Spülwasser etwas Essig zugeben, damit alle Seifenreste neutralisiert werden.






Die Filzblüten in einem Handtuch ausdrücken, in die gewünschte Form zupfen, trocknen lassen.
Die Blüte mit dunklerem Pink wurde mit Seidenfäden gestaltet, die sanft schimmern.






Die Mitte kann dann noch mit Rocailles oder Garn bestickt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen