Sonntag, 4. September 2011

Alm-Kirchtag auf der Eng-Alm

Im Tiroler Karwendel liegt auf 1250 m Seehöhe die Eng-Alm, die kurioserweise nur über Deutschland mit Fahrzeugen erreichbar ist. Bekannt ist sie vor allem für die traumhafte Landschaft, denn sie liegt im großen Ahornboden inmitten von imposanten Bergen.


Vom großen Parkplatz beim Restaurant “Rasthütte” weg besteht Fahrverbot, man wandert ca. 700 m weit über den "Großen Ahornboden" durch einen lichten Wald von bis zu 600 Jahren alten Bergahornen zur Alm. Speziell im Herbst mit der bunten Färbung eine Pracht! Derzeit beginnen die Blätter gerade, sich zu verfärben:
Ahorn am Großen Ahornboden
Beginnende Herbstfärbung





Die Ziegen genießen die Sonne

Mächtiger Ahorn vor Bergkulisse



































Die Alm ist ein richtiges kleines Dorf mit einer 300 Jahre alten Kapelle, einer Sennerei, dem Bauernladen und mehreren Almgebäuden. Zu einem zünftigen Almtag gehören Bergmesse, Alphörner, Blasmusikanten und einige Standeln mit Tiroler Schmankerln (Zillertaler Krapfen mit Milch oder Buttermilch, Kiechln mit Kraut oder Preiselbeeren, Brot mit Almkäse, ...) und Tiroler Handwerk.

Alphorn-Bläser, rechts die alte Kapelle
Hütte












So ein Almtag entwickelt ziemlich "viel Geräusch", so dass wir recht schnell eine der vielen Wandermöglichkeiten nutzten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen